#Umwelt

#Verkehr

Status: Vorgeschlagen

Almtalbahn

Innovativ

Meine Idee F. vor 1 Jahr

Eine Elektrifizierung der Almtalbahn für alle direkten Anwohner wäre eine Katastrophe.

Nicht nur optisch, sondern auch durch das Magnetfeld -> das auch vermehrt zur Krebserkrankungen führen kann. (Wenn der Zug zwischen Wels und Sattledt laden soll, und den Rest Batteriebetrieben fahren soll, dann muss der Ladestrom das 5-fache eines normalen Stroms sein um ) -> 5-faches Magnetfeld. Hier wäre der Umstieg auf Wasserstoff viel sinnvoller!

 

Wenn man die Schülerfreifahrten die vom Bund finanziert werden weglässt, fahren kaum Personen mit der Almtalbahn! Mit Elektro-, Gas- oder Wasserstoffbussen kann man die Schüler und Personen viel besser und flexibler transportieren. (Ausstiegsstellen bei den Schulen, in der Stadt Wels oder im Industriegebiet) Es wäre viel sinnvoller auf der Trasse der Almtalbahn einen Radweg von Wels nach Grünau zu errichten, das hilft viel mehr Leuten.

Aber leider schaffen die Politiker in der heutigen Zeit selten etwas ab, was wenig benutzt wird, weil sie dann wieder leicht in Kritik kommen wem etwas wegzunehmen. Man muss sich nur die Frage Im Umfeld (Freunde, Nachbarn) stellen, wer wirklich mit der Almtalbahn regelmäßig fährt und man bekommt die Antwort die gleich null ist. (Ausgenommen Welser Messe)

Foto ÖBB

https://presse.oebb.at/de/presseinformationen/20200911-oebb-testen-erstmals-wasserstoffzug-im-fahrgastbetrieb

Abstimmung